Neues aus der Schule

Leila Paulus, Mia-Sophie Meierhöfer, Hannah Röllig, Alexander Stark und Maja Maj

Werkstatttage der Klasse 7 im bfz Nürnberg vom 07. bis 18. März 2022

 

Zwei Wochen lang besuchten wir mit unserer Lehrerin Frau Karapinar das berufliche Fortbildungszentrum in der Fürther Straße in Nürnberg. Wir trafen uns jeden Morgen um 07:12 Uhr im Zug nach Nürnberg. Um 07:50 Uhr kamen wir am Nürnberger Hauptbahnhof an. Mit Freude auf die Werkstatttage erreichten wir das Berufsförderzentrum (bfz).

Am ersten Tag wurden wir von der Seminarleitung herzlich empfangen und in Gruppen aufgeteilt.

Jeden Tag arbeiteten wir in den von uns ausgewählten Berufsfeldern von 9 bis 15 Uhr. Die Berufsfelder ergaben sich aus der vorher stattgefundenen zweitägigen Potenzialanalyse im bfz. Das anschließende individuelle Nachgespräch an der Schule durch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des bfz gab uns die erste Orientierung bei der Auswahl der Berufsfelder. Dabei konnten wir die Berufsfelder Hotel- und Gaststättengewerbe, Elektro, Holz, Metall, Gesundheit und Soziales, Kosmetik und Körperpflege, Wirtschaft und Verwaltung, Handel/Lager und Farbe auswählen.

Berufsorientierung und Berufsvorbeitung unserer 7. Klasse am bfz in Nürnberg (Fotos: Isil Karapinar)



Tag 1 und Tag 2

Die Gruppe 1 ging in die Metallwerkstatt. Aus Metallstücken fertigte sie Kettenanhänger an.

Die Gruppe 2 ging in die Farbwerkstatt. In der Werkstatt lernten sie wie man die Grundfarben mischt und Muster abklebt.

Tag 3

In der Werkstatt Gesundheit und Soziales lernte die Gruppe 1 „Lucy“ den ersten Menschen kennen.

Die Gruppe 2 kochte Vegetarische Spaghetti mit Soße. Außerdem bereitete sie Limonade ohne Zucker zu.

Tag 4

Die Gruppe 1 sprach über das Herz-Kreislauf-System. In der großen Pause durften sie mit Krücken und Rollstuhl nach draußen gehen.

Um sich über die Berufe in der Gastronomie zu informieren, erstellte die Gruppe 2 Plakate.

Tag 5

Großes Thema war die Erste-Hilfe. Wie man z.B. eine Herzdruckmassage durchführt oder Verbände anlegt.

Die Schülerinnen und Schüler der anderen Gruppe entwarfen Speisekarten mit realistischen Preisen.

Auch ein Kopfverband muss geübt werden



Tag 6

Nach einem Gruppenwechsel beschäftigte sich die Gruppe 1 mit den Berufen Friseur & Kosmetik. Sie lernten, wie man eine Maniküre macht.

Die andere Gruppe baute einen Handyhalter aus Holz.

Lockenwickler richtig eindrehen



Tag 7

An den Rändern von Holzblöcken zeichneten wir Linien ein. Danach schliffen wir die Holzblöcke, bis sie fertig waren.

Holzbearbeitung mit einer Feile



Tag 8

Die erste Gruppe bereitete Referate über Gastronomie und Hotellerie vor.

Tag 9

In Kochen bereiteten sie vegetarische Spaghetti mit Soße und einen Joghurt mit Beeren und Zuckerrand zu.

Tag 10

Die zweite Gruppe bastelte eine Blume aus Klopapierrolle. Daraus lernten sie, dass man aus Müll noch tolle Dinge herstellen kann.

Durch die Werkstatttage lernten wir viele Berufsfelder kennen. Die berufsorientierenden Maßnahmen half uns dabei die richtige Wahl für das kommende Schuljahr zu treffen.