Freiwillige Feuerwehr Velden

Andreas Taubmann

Führungswechsel bei der FFW Velden, Übungen unter Corona und jetzt endlich wieder in gemeinsam.

 

Nach 25 Jahren als erster Kommandant der Feuerwehr Velden stand Roland Gentsch nicht mehr zur Wiederwahl zur Verfügung. Im Rahmen der Dienstversammlung im August 2021 wurde Dieter Meyer von den aktiven Feuerwehrkameraden als sein Nachfolger gewählt. Matthias Hörmann wurde als stellvertretender Kommandant im Amt bestätigt.

Von links, der wiedergewählte stellvertretende Kommandant Matthias Hörmann, der scheidende Kommandant Roland Gentsch, der neugewählte Kommandant Dieter Meyer und Dienstherr Bürgermeister Herbert Seitz. (Foto: Petra Meyer)



Nach Bestätigung durch Stadtrat und Kreisbrandinspektion nahm die neue Führung unter dem Kommandanten-Duo Meyer / Hörmann ihre Tätigkeit auf. Unterstützt werden die Kommandanten in ihrer Arbeit durch ihre Löschmeister, die die nachfolgenden Fachbereiche leiten:

Für Sonderaufgaben steht Roland Gentsch zur Verfügung, der seit 1. Dezember zusätzlich das Amt als Kreisbrandmeister im Dienstbezirk 1 ausübt. Ebenfalls für Sonderaufgaben stand Peter Wölfel bis zu seinem altersbedingtem Ausscheiden aus dem aktiven Dienst zur Verfügung.

Eines der ersten größeren Projekte der neuen Kommandanten war die Wiederbelebung der Jugendabteilung über die bereits in der letzten Ausgabe berichtet wurde.

Den Übungsbetrieb unter Beachtung geltender Corona-Empfehlungen und Regelungen des Innenministeriums aufrechtzuerhalten stellte die neuen Kommandanten ebenfalls vor eine bis dato in Velden noch nie da gewesene Herausforderung. Über die Herbst- und Wintermonate durften sich die Kameraden nur im Einsatzfall treffen. So wurden die ersten Übungen des Jahres Online, sozusagen, vom Homeoffice aus durchgeführt.

Themen wie die Vorstellung der neuen Wärmebildkamera, Kartenkunde oder verschiedene Sicherheitsunterweisungen wurden per Onlinemeeting behandelt und von den Kameraden gut angenommen. Die dann ab März wieder erlaubten Übungen im Rahmen der aktuell geltenden Hygieneempfehlungen konnte das Onlineformat aber natürlich nicht ersetzen. Besonders für die neue Jugendabteilung, die sich bis dahin auch nur online getroffen hatte, war die erste Übung in Präsenz ein absoluter Meilenstein.

Erste Präsenzübung nach der Coronapause, mit gebührendem Abstand und Maske. (Foto: Christoph Käufl)



Erste Übung der Jugendfeuerwehr an den Geräten (Foto: Markus Wenzl)



Sollten auch Sie Lust haben, unsere Fahrzeuge und deren Technik näher kennen zu lernen, freuen wir uns über Ihren Besuch in unserem Gerätehaus im Scheunenweg zum Tag der offenen Tür am 26. Juni 2022 von 14:00 bis 18:00 Uhr oder gerne schon früher bei einer unserer Übungen:

Weitere Infos unter www.ff-velden.de/termine/