TSV Velden - Abteilung Tennis

Manfred Stein

Unsere Plätze sind nach der Frühjahresinstandsetzung bereit für unsere Sportler.

 

Bei recht frühlingshaften Temperaturen begannen wir Anfang April die Tennisplätze von den Spuren des Winters zu befreien.

Dabei muss die obere vermooste und verunreinigte Schicht des Tennismehls von den Plätzen abgetragen werden.

Anschließend müssen die Plätze gewalzt werden, um eine gewisse Grundfestigkeit herzustellen. Nach dem Auftragen des neuen Tennissandes erfolgt nochmals ausgiebiges Walzen und Wässern. Am 03. Mai 2022 konnten wir unsere beiden Plätze für den Spielbetrieb freigeben.

Unsere beiden Plätze nach der Frühjahresinstandsetzung, in ruhiger und herrlicher Lage auf dem Wachtberg (Foto: Manfred Stein)



Höchst erfreulich ist die Entwicklung der Mitgliederzahlen in den letzten Jahren. Hier konnten wir eine Steigerung von über 40 % erzielen. Aktuell stehen wir bei 53 Mitgliedern. Da sich vor allem der Anteil der jüngeren aktiven Mitglieder signifikant erhöhte, braucht uns für die Zukunft der Tennisabteilung nicht mehr bange zu sein.

Im Rahmen unserer Spielgemeinschaften mit dem SV Neuhaus und dem SV Plech, wurden für die neue Saison wieder zwei Aktive unseres Vereins für die Mannschaften gemeldet. Bei den Herren 30 ist dies Nico Röhricht, bei den Herren 50 Manfred Stein. Die Mannschaftsspiele starten Anfang Mai.

Die Heimspiele der Herren 30 werden auf der Anlage des SV Plech, die der Herren 50 auf der Anlage des SV Neuhaus, ausgetragen.

Unser wöchentliches Training findet, wie auch in den letzten Jahren, immer freitags ab 17 Uhr statt. Interessierte können ganz unverbindlich vorbeikommen und sich am Spiel mit der gelben Filzkugel versuchen. Wer sich nicht gleich für eine Mitgliedschaft entscheiden möchte, kann auch eine gewisse Zeit kostenlos „schnuppern“.

Durch die letztjährige Anschaffung einer elektronischen Ballwurfmaschine, besteht auch die Möglichkeit eines individuellen Einzeltrainings.

Als Fazit kann man festhalten, dass die Tennisabteilung für die Zukunft gut aufgestellt ist und dass Tennis als kontaktloser Außensport, gerade in Zeiten einer Pandemie, mit nur geringen Einschränkungen durchgeführt werden kann.